Reisen

Mallorca Geheimtipps

Obwohl der Massentourismus auf Mallorca schon lange anhält gibt es sie noch, die Geheimtipps! Sie sind rar und jeder Individualtourist sucht sie. Wir sind diesen selbst geflogt und konnten so einige Schätze entdecken die vom großen Andrang verschont geblieben sind. Ich hoffe sie helfen auch euch bei eurer Reise!  

1. Cala Banyalbufar 

Der Westen von Mallorca bietet nur wenige Badebuchten, der Strand von Banyalbufar ist einer davon. Bis jetzt besuchen ihn nur Einheimische oder einzelne Touristen, demnach hat man genügend Platz zum erholen und faulenzen. Der Strand ist komplett aus Stein und ist für Schnorchler ein Spaß. Man sollte dazu sagen das der Rückweg sehr steil und anstrengend ist. Bis jetzt ist dieser Strand nicht mal bei Tripadvisor gelistet! Demnach noch ein richtiger Geheimtipp!

Cala de Banyalbufar

2. Restaurant Toque de Queda 

Das beste Essen auf Mallorca und das garantiert! Wenn ihr etwas kreatives, lockeres und dennoch Spanisches sucht kommt ihr am Toque de Queda nicht vorbei. Das kleine Restaurant ist Mitten in Palma in einer kleinen Nebenstraße. Wenn ihr zu Spanischen Zeiten (ab 20 Uhr) hier essen wollt solltet ihr unbedingt reservieren. Ich war schon zwei mal zu Besuch und träume jetzt schon von dem himmlisch leckeren Essen.

Toque de Queda

3. Cala Estellencs

Eine weitere spektakuläre Badebucht an der Westküste. Komplett aus Stein und das Wasser, glasklar! Man sollte nicht unbedingt mit dem Auto zum Strand vorfahren, da die Straße extrem eng und Parkplätze begrenzt sind. Von Estellencs haben wir zu Fuß ungefähr 45 Minuten bis zum Strand gebraucht, tolle Ausblicke sind garantiert! Hier erwarten einen auch kalte Drinks mit Blick auf das Meer, richtig toll!

4. Die Insel Cabrera 

Ganz weit oben auf meiner Wunschliste ist die Insel Cabrera bei Mallorca. Sie soll noch ein richtiger Geheimtipp auf Mallorca sein, eine Tour ist zwar nur mit einem Guide möglich, allerdings soll es sich auch richtig lohnen! Leider haben wir keinen Termin mehr für eine Tour bekommen und ich bereue es jetzt schon. Das Wasser soll super blau sein und es soll tolle, ursprüngliche Schnorchelplätze geben.

5. Die Restaurants in Llucmajor

Wir waren rund 3 mal in Llucmajor um verschiedene Restaurants am Marktplatz auszuprobieren und ich kann euch Llucmajor zum Essen gehen nur empfehlen. Ein Highlight war hier das Caliuet und das Tomates Verdes.

Leckeres Hänchen vom Restaraunt Tomates Verdes

Leckeres Hänchen vom Restaraunt Tomates Verdes

 

6. QuitaPenas in Valldemossa

Leckere Brote und das auf Spanisch, das gibt es bei QuitaPenas in Valldemossa. Die Brote gibt es nur Mittags und sie schmecken typisch spanisch, die Produkte sind ausschließlich aus Mallorca. Der kleine Laden liegt etwas versteckt, ist aber auf jeden Fall einen Besuch wert! 

7. Die Wanderung zum Calo des Marmols

Eines meiner Highlights auf unserer Reise, die Wanderung zum Calo des Marmols. Die Wanderung ist an sich sehr gut zu schaffen, sollte allerdings in den Sommermonaten nicht unterschätzt werden. Wir sind von Cala S Almunia ca. 2 Stunden hin und 1,5 Stunden zurück gewandert und unter der Mittagssonne ist dies ziemlich schweißtreibend. Es gibt nur wenige Schattenplätze und keine Rastmöglichkeiten unterwegs. Der Weg ist nicht ausgeschildert und man benötigt etwas Zeit um dauerhaft auf den richtigen Pfad zu bleiben. Die Badebucht ist jedoch wunderschön und jede Anstrengung wert, wenig Gäste, puderweißer Sand und kristallklares Wasser. Ein Strand wie aus der Karibik für den es sich lohnt zu wandern. Übrigens ist die kurze Wanderung durch das Privatgrundstück keine gute Idee, der Besitzer hat sein Grundstück mit zwei Zäunen gesichert. 

Calo des Marmols Mallorca

Calo des Marmols in Mallorca

8. Schlemmen in Spanischen Pasteleria’s

Für mich sind die Spanischen Bäckerein einfach der Sehnsuchtsort überhaupt, die leckeren Pasteten, die feinen Törtchen oder auch einfach nur die gut belegten Brote. Es macht einfach Spaß immer wieder etwas neues zu probieren. Meistens findet man sie in allen Städtchen wo auch Einheimsche wohnen. Auch frühstücken kann man hier klasse!

9. Cala S Almunia

Die Cala S Almunia ist vor allem bei Einheimischen und Naheliegenden Touristen kein Geheimnis mehr. Die Badebucht ist jedoch trotzdem einen Besuch wert, das Wasser schimmert blau und es gibt einiges für Schnorchler zu entdecken. Der Badestrand Calo des Moro ist ebenfalls ein absoluter Traum, allerdings in der Hauptsaison super voll.

Cala S Almunia

Cala S Almunia

10. Es Trenc

Jeder der einen familienfreundlichen, großen sowie naturnahen Strand mit türkisblauen Wasser sucht ist am Es Trenc genau richtig. Der Strand ist zwar gut besucht, allerdings nicht so voll wie Calo des Moro oder die großen Touristenstrände. Das Wasser ist herrlich blau und erinnert an die Karibik, bei windfreien Tagen ist dieser große Strandabschnitt ein absoluter mediterraner Traum!

11. Ibiza / Barcelona besuchen

Wenn man schonmal auf Mallorca ist lohnt es sich einfach mal die Nachbarinsel Ibiza oder das nur 30 Minuten mit dem Flugzeug entfernte Barcelona zu besuchen. Die Flüge sind super preiswert und auch für einen Tagesauflug lohnt es sich einfach mal etwas anderes zu sehen. 

 

 

Vielleicht magst du auch

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort